Blue Flower

Auch 2016 stand wieder die „beliebte“ AH-Radtour auf dem Programm. Die Strecke sollte dieses mal wieder von Obersontheim ausgehen und über Bühler, Kocher, Neckar, Rems und Jagst zurück nach Obersontheim führen, sozusagen eine Rundtour entlang von fünf Flüssen, daher auch der Name „5-Flüsse-Tour 2016“.

In diesem Jahr waren bei der Tour dabei Dieter, Hubert, Jürgen, Reinhold, Hans (1. Teilnahme), Heinz, Fritz, Bernhard und Karlheinz.

 

Die Abfahrt war geplant am 2. Oktober um 08:00 Uhr am Sportplatz in Oso. Am Friedhof Uso wurde ich aufgenommen, dann ging es weiter nach Hausen. Dort warteten Reinhold, sein Bruder Tagesgast bis Bad Friedrichshall), Bubi und Hans.

 

Über den Golfplatz  Dörrenzimmern, Sulzdorf und Scheffach ging es nach Cröffelbach an der Bühler entlang. Weiter bis Geislingen auf dem Bühlertalradweg bis zur Mündung der Bühler in den Kocher. Dann weiter über Braunsbach auf dem Kocher-Jagst-Radweg bis Künzelsau. Am Freibad in KÜN machten wir die erste Rast nach ca. 2 Std. Fahrzeit und 41,85 km. Leichter Nieselregen begleitete unser Vesper.

 

 

Weiter ging es dann auf dem Radweg bis nach Sindringen, wo wir nach 62,25 km und 3 Std. Fahrzeit gg. 11:45 Uhr eintrafen.

 

 

Bei Hardhausen  kam die Sonne heraus, es war 12:15 Uhr und wir hatten schon 75 km.

 

Bei Sonne radelten wir weiter und kamen gegen 13:15 Uhr an den Kocherzufluß in den Neckar. Am Bahnhof von Bad Friedrichshall verabschiedeten wir den Bruder von Reinhold und fuhren dann am Neckar entlang bis Bad Wimpfen. Steil ging es nach oben zum Bahnhof und von dort über heftiges Kopfsteinpflaster bis in Stadtmitte von Bad Wimpfen wo wir gg. 14:04 Uhr eintrafen.

 

Dieter hatte im Hotel Garni KLOSTERKELLER   http://www.klosterkeller-badwimpfen.de/ Zimmer für uns reserviert.

 

Wir nahmen unsere Taschen von den Rädern und stellten sie ins Haus. Die Räder kamen in eine Garage. Dann Einchecken, Zimmer verteilen und Gepäck ins Zimmer, duschen und umziehen. Für das Gepäck gab es extra einen Aufzug, so dass wir es nicht die steilen Treppen hochtragen mussten.

 

Bei bestem Wetter ging es dann ans erkunden von Bad Wimpfen. Kultur pur, wir haben den „Blauen Turm bestiegen und unseren Obulus bei der Türmerin entrichtet. Ein toller Ausblick entschädigte für den Aufstieg.

 

 

Dann gab es Kaffee mit Aussicht aufs Neckartal, ein Eis rundete die Stadtbesichtigung ab. Weiter ging es in die Gaststätte „Zum Kräuterweible“ http://www.kraeuterweible-badwimpfen.de/ . Bei Steaks und anderem leckeren Essen erholten wir uns von der Anstrengung des ersten Tages.

 

Mit Skat und einem 6er-Binokel vertrieben wir uns den Abend und verbrachten dann die Nacht im Klosterkeller.

Der Tacho zeigte heute 95,56 km und eine Fahrzeit von 5 Stunden und 6 Minuten bei einem Durchschnitt von 18,9 km/h.

 

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
96 km
05:13:54
18.3 km/h
7033
13.64 m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
290 m
136 m
426 m
2161 m
2344 m